Bezirke

Abend der Begegnung mit Oktoberfestflair unter dem Motto „Nur mutig vorwärts“

Kolpingbezirksverband Hessisches Kegelspiel: Dass ein geselliger Abend mit inhaltlichem Anspruch kein Gegensatz sein muss, zeigte auf beeindruckende Weise der Bezirksabend der Kolpingsfamilien im Hessischen Kegelspiel in Burghaun.


 Rund 70 Besucher strömten in das liebevoll, herbstlich, dekorierte Don-Bosco Haus, wo die gastgebende Kolpingsfamilie Burghaun ein Weißwurstessen mit Brezeln und Oktoberfestflair organisiert hatte, um den neuen Bezirkspräses Pfarrer Stefan Ott, Großentaft zu begrüßen. Gute Gespräche in lockerer Atmosphäre und ein Treffen unter Freunden boten die Grundlage für einen ermutigenden Abend, der zukunftsweisende Impulse für Kolping und Kirche vermittelte.

In seiner persönlichen Vorstellung erzählte Pfr. Ott von seiner herausfordernden Tätigkeit als Polizeiseelsorger, wo er in Grenzsituationen Halt und Orientierung gibt. Zum besseren Verständnis der Polizisten fährt er auch selbst Streife mit und ist Ansprechpartner bei allen Problemen. Polizeiseelsorge gibt es wie Kolping schon seit über 150 Jahren. Pfarrer Ott ist seit vielen Jahren in Kolping verwurzelt und stammt ursprünglich aus der Kolpingsfamilie Marburg.
„Ich bin sehr, sehr gerne Seelsorger!“ erzählte er und das könne er in der Polizeiseelsorge einsetzen, aber auch als neuer Bezirkspräses. Er möchte in die Gesellschaft hineinwirken auf der Basis des christlichen Glaubens.
Die Kolpingsfamilien ermutigte er, zu Glutnestern zu werden, für ihre Sache zu brennen und aktiv zu sein. Hier zitierte er Adolph Kolping mit den Worten: „Die Zukunft gehört Gott und den Mutigen.“
Kolping engagierte sich gegen Widerstände und machte sich auf den Weg. Das könne den Kolpingsfamilien Vorbild sein, ihre Stärken zu erkennen und an ihren Defiziten zu arbeiten.
Diözesanvorsitzender Josef Richter bezeichnete die Verbände als pastorale Orte. Es wurde deutlich, dass Laien oder besser ausgedrückt „Mitverantwortliche“ die Kirche mittragen müssen. Hier ist Kolping gefragt, Mandate in den kirchlichen Gremien und in der Politik mit zu übernehmen, Meinung zu vertreten und Themen anzugehen, wo man aktiv mitgestalten kann. Wo Pfarreien immer größer werden, kann die örtliche Kolpingsfamilie Heimatort werden. Der Blick muss nach draußen gerichtet werden für Solidarität und Gemeinschaft, aber auch nach innen soll man treu zu Kolping stehen, wie es der Kolpinggruß „Treu Kolping“ aussagt.
„Nur wer selbst brennt, kann andere anstecken!“ Diese Worte gab Josef Richter den Besuchern mit auf den Weg und man verspürte Mut, Zuversicht und einen Neuaufbruch an diesem gelungenen Abend.
Das Leitungsteam des Bezirksverbandes Hessisches Kegelspiel bedankte sich bei Bezirkspräses Stefan Ott mit einer Teetasse und einem Kolping-Regenschirm als Geschenk, damit er sozusagen immer gut „beschirmt“ ist.

  

Seit 1969 besitzt der katholische Sozialverband KOLPING INTERNATIONAL eine eigene Fachorganisation für Entwicklungszusammenarbeit, die von Köln aus Projekte in mittlerweile 40 Ländern betreut. Der Jubiläumsfilm von Ralph Weihermann blickt zurück auf die Anfänge und erzählt die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte der KOLPING-Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa.

Tags:
Gehilfersbergwallfahrt 2019

Bezirkskolpingwallfahrt zum Gehilfersberg - Zu Beginn des Gottesdienstes in der Wallfahrtskirche zu den Heiligen 14 Nothelfern auf dem Gehilfersberg wurde Pfarrer Stefan Ott, Polizeiseelsorger und mitarbeitender Priester Großentaft/ Rasdorf zum Bezirkskolpingpräses ernannt. Er tritt die Nachfolge von Diakon Thomas Kranz, Buttlar an.

Spende für die Wallfahrtskirche am Maria Ehrenberg.

„Ein gute Tat“ am Maria Ehrenberg 2019“
Im Rahmen des diesjährigen Wallfahrtsgottesdienstes zur 40. Bezirkswallfahrt des Kolping Bezirkes Neuhof zur „Mutter der Barmherzigkeit“ auf dem Maria Ehrenberg bei Motten wurde dem neuen Wallfahrtspfarrer Hans Thurn (Motten/Kothen) ein Spendenscheck übergeben.
Die Spende soll, so Reck als Beitrag zur Finanzierung der Erhaltung und Pflege der auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Wildflecken gelegenen Wallfahrtskirche am Maria Ehrenberg dienen.

Tags:
40. Kolping - Bezirkswallfahrt zur „Mutter der Barmherzigkeit“ dem Wallfahrtsort im Truppenübungsplatz

Anfangen ist oft das Schwerste, treu bleiben aber das Beste.“

Es war nicht die erste Wallfahrt die die „Mutter der Barmherzigkeit“ auf dem 674 m hohen Ehrenberg in der fränkischen Rhön bei Motten seit 1521 grüßte. Denn seit dieser Zeit sind die Wallfahrten als Glaubenstreffen bezeugt. Die Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilien aus dem Bezirk Neuhof des Kolpingwerkes wallten am vergangenen Wochenende über die 254 Stufen der sogenannten „Himmelsleiter“ zum Maria Ehrenberg bei Motten.
In diesem Jahr war es die 40. Wallfahrt „das Beten mit den Füßen“ seit 1979, somit seit 40 Jahren am zweiten Sonntag im August. Die Kolpingfreunde aus dem Hessischen Kegelspiel und Fulda/Hohe Rhön hatten sich den Kolpingern aus dem Bezirk Neuhof ab Motten angeschlossen.

Nächstenliebe wird in 150 Paketen sichtbar

Die Kolpinger im Bezirk Oberhessen haben den diesjährigen Wallfahrtsgottesdienst 2019 an der Lindau Kapelle in Amöneburg zum Anlass genommen, um auf das 150jährige Jubiläum des Kolpingwerkes im Diözesanverband Fulda aufmerksam zu machen. Für die zahlreichen Gottesdienstbesucher, die den letzten Open Air Tag der Lindau-Oktav besuchten, waren 30 Pakete vor den Mauerpfeilern unter dem Kolpingbanner des Bezirkes aufgestapelt worden. Was das wohl auf sich hatte?

Tags:
Gebetsnacht von 7 Kolpingsfamilien in Aufenau

Kirche - das sind wir - "Geht hinaus und verkündet das Evangelium" -

In diesem Jahr fungierte die Kolpingsfamilie Aufenau als Gastgeber der traditionellen Gebetsnacht der sieben Kolpingsfamilien des Bezirks Main-Kinzig. Der örtliche Vorsitzende Robert Kraus zeigte sich in seiner Begrüßung erfreut darüber, dass er 50 Mitchristen willkommen heißen konnte, darunter auch drei christlich-orthodoxe Flüchtlinge aus Eritrea, die von Mitgliedern der Kolpingsfamilie Aufenau betreut werden.

Tags:
Kolping Bezirk Hessisches Kegelspiel aktiv

Bernd Wald 50 Jahre im Kolpingwerk

Anläßlich der Jahrshauptversammlung des Kolping Bezirksverbandes Hessisches Kegelspiel im Kolpinghaus Hünfeld, lobte Diözesangeschäftsführer Steffen Kempa den Bezirksverband als einer der aktivsten Bezirke in der Diözese Fulda. Bezirkssprecher Dieter Hohmann, Hünfeld, begrüßte die Kolpingvertreter aus Burghaun, Buttlar, Eiterfeld, Friedewald, Großentaft, Hünfeld, Michelsrombach, Rasdorf und Ufhausen.

Einladung zur Kolping-Gebetsnacht 2019

„Im Gebet vereint“ sind seit 2001 die Mitglieder der Kolpingsfamilien im Bistum Fulda und beten gemeinschaftlich für den Frieden in der Welt, angesichts der sich ständig ändernden Weltsituation, aber auch für den sozialen Frieden in unserem Land.

Tags:
Spende  von 500,- Euro an den Förderkreis Brasilien – Hilfe zur Selbsthilfe

„Die gute Tat“
Im Anschluss an das Benefizkonzert mit Klara vom Querenberg in der Heilig- Geist-Kirche zu Fulda überreichte der Vorsitzende des Kolping-Bezirksverbandes Neuhof, Werner Reck, eine Spende von 500,- Euro an Frau Gertrud Baumgarten, die Vorsitzende des „Förderkreises Brasilien-Hilfe zur Selbsthilfe“ ist.

Ganz im Sinne Adolph Kolpings und seiner Aussage: "Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird es bald in der Welt auch besser aussehen", wollen die Kolpingsfamilien aus Giesel, Neuhof, Niederkalbach, Flieden und Schlüchtern einen Beitrag zur Finanzierung der Projekte in Brasilien leisten.

 

„Die gute Tat“ in Bimbach“

Spende  von 500,- Euro an die überkonfessionelle Arche Noah in Bimbach

Ganz im Sinne Adolph Kolpings und seiner Aussage: Tut jeder in seinem Kreis das Beste, wird es bald in der Welt auch besser aussehen - will der Bezirksverband Neuhof des Kolpingwerkes - der die Gemeinden Neuhof, Flieden, Kalbach und Schlüchtern umfasst - Hilfe leisten.

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen