Politik & Gesellschaft

Schon Adolph Kolping wusste:

"Wer nicht handelt, wird behandelt!"

Der Fachausschuss "Politik & Gesellschaft"

Unsere Gesellschaft wandelt sich rasant. Neue Fragen und Herausforderungen stellen sich - unmittelbar vor Ort, national und weltweit. Als Kolpingsfamilien stehen wir in der Verantwortung, zu den aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen Stellung zu beziehen und tatkräftig zu handeln - sachlich fundiert auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes.


Der Fachausschuss Politik & Gesellschaft im Kolpingwerk DV Fulda unterstützt inhaltlich und konzeptionell die Kolpingsfamilien vor Ort und hilft ihnen, attraktive Bildungsangebote im gesellschaftspolitischen Bereich zu entwickeln.

Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.

Die Mitglieder im Fachausschuss

Die Mitglieder im Fachausschuss

Bild folgt:
Rudolf Amert, Geschäftsführender Vorstand DV Fulda, Vorsitzender KF Fritzlar
Steffen Kempa, Geschäftsführer DV Fulda, KF Bad Orb
Brigitte Kram, Mitglied DV-Vorstand, KF Weyhers
Dr. Andreas Ruffing, Mitglied DV-Vorstand, KF Flieden

Image

Unser Weg

51 Mitmachen schafft Einfluss

52 Die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Fragen fordern unser gesellschaftspolitisches Engagement. Diese Herausforderung nehmen wir als katholischer Sozialverband wahr.

53 Wir fördern soziales Bewusstsein und Handeln. Dazu entwickeln wir Konzepte und packen tatkräftig an. Der Dienst für andere schließt Lebensbegleitung und Anwaltschaft für Benachteiligte und Hilfesuchende ein.

54 Politisches Engagement in demokratischen Parteien und Parla- menten ist für uns ein unverzichtbarer Beitrag zur verantwortungsbewussten Mitgestaltung der Gesellschaft. Wir unterstützen und fördern dieses Engagement.

55 Eigenständig und in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Organisationen nehmen wir Einfluss auf gesellschafts- und kirchenpolitische Entscheidungen.

56 Als Verband mit berufs- und sozialpolitischer Zwecksetzung wirken wir gemeinsam mit anderen katholischen und evangelischen Sozialverbänden in der sozialen und wirtschaftlichen Selbst- verwaltung mit.

57 Wir unterstützen die Mitarbeit von Mitgliedern unseres Verbandes in allen Bereichen der Mitbestimmung in der Arbeitswelt und in den Gewerkschaften. Das Engagement als ehrenamtliche Richter ist ein weiterer Baustein gesellschaftlicher Mitwirkung.

Unsere Kernthemen

In unserem Ausschuss treffen wir uns in regelmäßigen Abständen und erarbeiten Ideen und Impulse, z.B. für die Arbeit vor Ort in den Kolpingsfamilien.
Project image

Menschenwürdige Pflege

Vision: Mensch. Würde. Pflege. Wie sehr wünschen wir uns einen harmonischen Dreiklang dieser Worte.

Weitere Infos

… der Mensch steht an erster Stelle.

… seine Würde ist unantastbar.

… und seine Pflege in Krankheit und/oder Alter ist nicht nur sichergestellt sondern auch wertschätzend und respektvoll.

Doch die Realität sieht oft anders aus.

Demographischer Wandel und Mangel an Pflegekräften stellen uns heute vor große Herausforderungen.

Hier möchte das Referat Politik und Gesellschaft ansetzen und Kolpingsfamilien dazu ermutigen, mit Hilfe vieler Praxistipps Angebote zu schaffen: Infoabende zum Thema Demenz und Religiosität im Alter, Entlastung pflegender Angehöriger und Wertschätzung der Pflegeberufe sind nur einige Beispiele.

Senioren sollen auch dazu ermutigt werden, frühzeitig die Weichen zu stellen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter.

Denn: Menschenwürdige Pflege ist möglich.

Arbeitshilfen
Wegweiser Demenz - Interaktiver E-Learning-Kurs

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bei Problemen mit der Darstellung oder Bedienung des Online-Kurs, ist dieser auch direkt hier zu finden.

Kommende und vergangene

Veranstaltungen und Neuigkeiten

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen