920 € Erlös aus Messcafé für den Kolpingsfamilien-Fonds gespendet

Die Kolpingsfamilie Weyhers-Ebersberg bietet unter dem Motto „Messcafé“ seit vielen Jahren schon regelmäßig, einmal monatlich, den Gottesdienstbesuchern nach der Sonntagsmesse eine Tasse Kaffee und Kakao an. Hiermit will sie zum Verweilen und zu Gesprächen einladen, damit Gemeinschaft innerhalb der Pfarrei auch auf diese Weise erlebbar wird.

 Dabei ist es schon eine schöne Tradition geworden, dass die kfd Weyhers anlässlich des Erntedank-Gottesdienstes den Messcafé mit Selbstgebackenem bereichert und damit zu etwas ganz Besonderem macht. Die Getränke und der Imbiss werden dabei nicht verkauft, sondern die Gäste können Spenden in eine Dose werfen. Anlässlich des diesjährigen Erntedankgottesdienstes konnte die Kolpingsfamilie Weyhers-Ebersberg e. V. den Erlös aus den Spenden des Messcafés des letzten Jahres an den Kolping-Familienfonds der Kolpingsfamilie Hünfeld überreichen. Hinzu kamen die Spenden des aktuellen Sonntags, die sich aufgrund des traditionellen Imbisses von der kfd Weyhers zu dem wirklich überwältigenden Ergebnis von 140,00 € beliefen. Somit konnte eine Gesamtspende von 920,00 € übergeben werden – dies macht deutlich, dass auch aus vielen kleinen Spenden im Laufe eines Jahres ein beachtlicher Betrag zusammenkommt.
Der Kolpingsfamilien-Fond der Kolpingsfamilie Hünfeld setzt sich für ein familienfreundliches Miteinander ein und will schnell und unbürokratisch Geld für kleine Hilfsmaßnahmen zur Verfügung stellen. Der Fond setzt dabei auf Menschen, die mit offenen Augen unterwegs sind und sich auf „Treu und Glauben“ für einen zielgerichteten Einsatz des Geldes verbürgen. Jeder kann somit aufmerksam hinschauen und handeln. Nähere Informationen gibt es bei der örtlichen Kolpingsfamilie oder bei den Ansprechpartnern in Hünfeld (Wolfgang Krieger, Tel. 06652-5757).
Die Kolpingsfamilie Wehyers sagt allen Spendern anlässlich des Messcafés sowie der kfd Weyhers herzlichen Dank!

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen