Kolpingsfamilie Hilders organisiert Kurs Kess Erziehen in Kooperation mit den Kindergärten Hilders und Eckweisbach

Kess Erziehen - Weniger Stress. Mehr Freude.

In Kooperation mit dem Kindergarten Hilders, der Kolpingsfamilie Hilders und dem Kindergarten Eckweisbach konnten Eltern sich in den vergangenen fünf Wochen intensiv mit dem Thema Erziehung auseinandersetzen.

Die Referentinnen Monika Goldbach (Sozialpädagogin) und Petra Zentgraf (Individualpsychologin) setzen in Ihren Kursen „Kess-erziehen“ an konkreten Erziehungssituationen der Väter und Mütter an. Der Kurs stellt die Entwicklung des Kindes, gestützt durch Ermutigung, und dessen verantwortungsvolle Einbeziehung in die Gemeinschaft, in den Mittelpunkt. Mütter und Väter erhalten eine praktische, ganzheitlich orientierte Erziehungshilfe. Gleichzeitig wird eine Vernetzung interessierter Eltern angeregt.

Die Themen der fünf Einheiten:
• Das Kind sehen - soziale Grundbedürfnisse achten
• Verhaltensweisen verstehen - angemessen reagieren
• Kinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumuten
• Konflikte entschärfen - Probleme lösen
• Selbstständigkeit fördern - Kooperation entwickeln

Im Elternkurs werden den teilnehmenden Müttern und Vätern eingefahrene Verhaltensweisen bewusst. Sie bekommen viele Anregungen und Unterstützung, neues Verhalten auszuprobieren, etwa Grenzen konsequenter zu setzen, zur Kooperation zu motivieren und respektvoller miteinander in der Familie umzugehen.

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Aktuellste Berichte

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen