Kolpingbundesvorsitzende Ursula Groden-Kranich und Michael Brand besuchen Baustelle von pings AzubiKampus in Fulda

Die beiden Bundestagsabgeordneten Ursula Groden-Kranich und Michael Brand (CDU) zeigten sich beeindruckt vom Projekt des Kolpingjugendwohnens pings Azubikampus in Fulda.

 Bei einem Ortstermin schilderte der Geschäftsführer des Kolpingwerks im Diözesanverband Fulda, Steffen Kempa die Baufortschritte. Das Thema Jugendwohnen ist der Kolpingbundesvorsitzenden ein besonderes Anliegen, ist es doch eng mit den Wurzeln des Kolpingwerks verbunden. Michael Brand freut sich sehr darüber, dass durch pings die Ausbildungsregion Fulda entscheidend gestärkt wird. Hiermit wird Fulda auch für junge Menschen überregional attraktiv. Geplant ist die Eröffnung von pings zum Ausbildungsstart 2019. Das Projekt ist eine Kooperation der Kolpingjugendwohnen gGmbH Fulda und des Landkreises Fulda und bietet Auszubildenden einen deutschlandweit einzigartigen Ort zum Wohnen, Arbeiten, Lernen und vor allem Leben.

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen