Wette zwischen Kolpingjugend und dem Rest des Diözesanverbandes

Wetten dass...

...es die Kolpingjugend im Diözesanverband Fulda schafft, mehr alte Handys zu Gunsten der „Aktion Schutzengel“ zu sammeln, als die „Erwachsenen“ des Kolpingwerkes Fulda. Hintergrund ist die Kooperation der Kolpingjugend Deutschland mit missio.

Die „Aktion Schutzengel“ setzt sich seit 1999 weltweit für Familien, insbesondere Kinder und Frauen, ein. 

Mit den Spenden der Handys hilft jeder Einzelne doppelt! Zum einen ist das Recycling der Handys und Smartphones gut für die Umwelt und zum anderen fließen die Erlöse aus dem Verwerten der ungenutzten Handys zu Familien im Osten des Kongos. Pro gespendetem Handy sind das bis zu 2 Euro! 

Menschen im Ostkongo leiden unter einem 20 Jahre andauernden brutalen Bürgerkrieg. Misso unterstützt dort zum Beispiel örtliche Traumazentren, Schulen für ehemalige Kindersoldaten  und Schutzeinrichtungen für geflüchtete Familien.

Sammelt Handys in eueren Gruppen, Ortsfamilien oder Bezirke und bringt sie mit zur Diözosanversammlung am 9. März 2019 (oder schickt sie an die DGS mit einen Vermerk für welches Team ihr sammelt.) 

Sollte die Kolpingjugend es nicht schaffen, mehr Handys zu sammeln als der Rest des Verbandes, wird die DL im Jubiläumsjahr 150 Sozialstunden ableisten.

Klickt euch hier weiter zu unserem Video auf Facebook

Bild: Missio

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Aktuellste Berichte

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen