Spende für die Wallfahrtskirche am Maria Ehrenberg.

„Ein gute Tat“ am Maria Ehrenberg 2019“
Im Rahmen des diesjährigen Wallfahrtsgottesdienstes zur 40. Bezirkswallfahrt des Kolping Bezirkes Neuhof zur „Mutter der Barmherzigkeit“ auf dem Maria Ehrenberg bei Motten wurde dem neuen Wallfahrtspfarrer Hans Thurn (Motten/Kothen) ein Spendenscheck übergeben.
Die Spende soll, so Reck als Beitrag zur Finanzierung der Erhaltung und Pflege der auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Wildflecken gelegenen Wallfahrtskirche am Maria Ehrenberg dienen.

 Angeregt durch die stetige Aufforderung Kolpings “schön reden tut`s nicht, die Tat ziert den Menschen” überreichte Wallfahrtsleiter und Bezirksvorsitzender Werner Reck übergab dem neuen Wallfahrtspfarrer Hans Thurn eine Geldspende über 500 € in Form eines Schecks zur Erhaltung und Pflege der Wallfahrtskirche der „Mutter der Barmherzigkeit am Maria Ehrenberg. Der Kolpingbezirk Neuhof ist seit Jahren bekannt für die finanziellen Hilfen für den hiesigen Wallfahrtsort in der Rhön.
Bereits in 2017und 2018 bereits sind 1.000 Euro als Anschubfinanzierung für die Behindertenzufahrt durch den Bezirk Neuhof bereitgestellt worden. Die neuerliche Spende soll zur Erhaltung und Pflege der Wallfahrtskirche dienen. Der Kolpingbezirk Neuhof ist seit Jahren bekannt für die finanziellen Hilfen für den hiesigen Wallfahrtsort in der Rhön.
Mit dieser Spende wollen die Kolpingfamilien Neuhof, Giesel, Niederkalbach, Flieden und Schlüchtern einen Beitrag zum Erhalt der im Bistum Würzburg gelegenen Wallfahrtskirche leisten, die auch für die Gläubigenaus dem Raum Fulda der Diözese Fulda von Bedeutung ist.

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen