„Die gute Tat“ in Flieden

Spende  von 500,- Euro an den überkonfessionellen Fliedner Tisch – „Hilfe zur Selbsthilfe“

Ganz im Sinne Adolph Kolpings will der Bezirksverband Neuhof, der die Gemeinden Neuhof, Flieden, Kalbach umfasst, Hilfe leisten.

Aus den Erlösen der Kleidersammelstelle in Kalbach hat der Kolping Bezirksverband Neuhof in diesen Tagen eine Geldspende von 500,- Euro an die Mitarbeiter und zahlreichen Helfer und Helferinnen des „Fliedner Tisches“ zur Deckung der Unkosten übergeben. 

Mit der Spendenübergabe sollen u.a. Betrieb, Lager und Fahrzeughaltung des „Tisches“ für zurzeit rund 50 Familien mit ca. 150 Personen aus den Gemeinden Flieden, Kalbach und Neuhof finanziert werden.

Träger des „Fliedner Tisches“ sind die Katholische und Evangelische Kirchengemeinde unter Federführung der Leitungsteams in Trägerschaft der Pfarrei St. Goar, Flieden.

Kolping Bezirksvorsitzender Werner Reck, Kalbach überreichte den Spendenscheck an Peter Bach vom Leitungsteam und die zahlreichen anwesenden Helfer und Helferinnen in der ehemaligen Bäckerei Heller in der Magdloser Straße in Flieden.

Mit dieser Spende wollen die Kolpingsfamilien aus Giesel, Neuhof, Niederkalbach, Flieden und Schlüchtern einen Beitrag zur dauerhaften Finanzierung des „Fliedner Tisches“ sicherstellen.

Bildunterschrift: Freude in den Gesichtern aller Anwesenden über die unerwartete Hilfe bei der Spendenübergabe (von links) Kolping-Bezirksvorsitzender Werner Reck, Kalbach, Peter Bach vom Leitungsteam und den zahlreichen Helfer und Helferinnen der „Fliedner Tisches“.

Tags:

Über Kolping

Das Kolpingwerk ist ein Verband ehrenamtlicher Christen und engagiert sich in einer Solidargemeinschaft um Menschen Orientierung und Lebenshilfe zu geben.

In der Diözese Fulda gibt es rund 4.500 Mitglieder in über 60 Kolpingsfamilien.

Search

Nutzeranmeldung

Nutzeroptionen